Image by Possessed Photography

Hadi Teherani Solar GmbH

Erneuerbare Energien

Gründung der Hadi Teherani Solar GmbH

Logo HTS.png

Thomas Münzel, Payam Hazin und die Proinvesta GmbH gründen mit Architekt und Erneuerbare-Energien-Pionier Hadi Teherani die Hadi Teherani Solar GmbH!

Die Solar-Branche steht vor dem größten Boom aller Zeiten. Im Jahr 2030 sollen bereits 65 Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland aus erneuerbaren Energien stammen – ein Großteil davon aus Solarenergie. Schon seit mehr als 25 Jahren beschäftigt sich die Hadi Teherani Gruppe (www.haditeherani.com) mit Energieeffizienz und Photovoltaik. Ganz im Sinne des Nachhaltigkeits- und Solar-Trends erfolgte nun die Gründung der Hadi Teherani Solar GmbH in Hamburg (www.haditeheranisolar.com).

„Als Architekten bringen wir kreative Formgebung mit höchstmöglicher Effizienz in Einklang. Dazu gehört auch die ästhetische und funktionale Integration von Photovoltaik in die Gebäude. Unsere Konzepte sind dank der Erfahrung aus mehr als 25 Jahren eng mit der gesellschaftlichen Entwicklung in puncto Umweltschutz und grüner Energien verknüpft. Für uns ist Photovoltaik nicht nur ein wertvoller Energielieferant, sondern auch ein Beitrag zur Schonung der Umwelt. Alleine mit Solarenergie könnte das Doppelte des heutigen Weltenergiebedarfs gedeckt werden“, erklärt Star-Architekt Hadi Teherani die Hintergründe der Unternehmensgründung im Solarbereich.

Presse: Hadi Teherani Solar GmbH

Das innovative Unternehmen hat sich der umfassenden Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit verschrieben. Hadi Teherani Solar bietet einen lückenlosen Rundum-Service und setzt Photovoltaik-Projekte sorgenfrei für den Auftraggeber um. 

Hadi Gruppenbild.jpeg

Hadi Teherani Solar Website

Seit 25 Jahren stellen wir die Weichen für eine Zukunft mit sauberer Energie. Wir realisieren Ihre Projekte mit integrierten Photovoltaik-Lösungen.

WhatsApp Image 2021-01-07 at 23.22.15.jp

Hadi Teherani erhält Bundesverdienstkreuz

Hadi Teherani, begeisterter Wahlhamburger seit fast 60 Jahren, wird als herausragender Architekt, Produktdesigner, ganzheitlicher Vordenker und kultureller Vermittler mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. In einer Feierstunde im Hamburger Rathaus überreichte die Senatorin für Stadtentwicklung und Wohnen, Frau Dr. Dorothee Stapelfeldt, diese Auszeichnung am 9. Dezember.

Kreuz2.jpeg